2020-09/10 – Herbsttreffen Porsche/Saturday Night/Charity Old-Youngtimer US-Car/Audi Treffen/Trike-Treffen

Mo´s Bikertreff Krefeld
Kleinewefersstrasse 160
47803 Krefeld

Info-Tel: 0177 5055060
www.bikertreff-krefeld.info

Alle Benzinfans rund um Krefeld!

So langsam kommen wir mit unseren Treffen auf die 
herbstliche Zielgrade. In den nächsten Wochen bis
Ende Oktober hoffen wir noch auf beständiges Wetter 
(bis jetzt hatten wir sehr viel Glück mit unserem 
Wochenendwetter).

Schon am kommenden Wochenende können bei uns zahllose
schöne Fahrzeuge bewundert werden:

Start ist am Samstagnachmittag mit unserem

Porsche Treffen Samstag 26.September 2020   14-18 Uhr
Egal ob Oldtimer, Youngtimer oder New Car, er muss aus dem Hause Porsche kommen!
Die süddeutsche Sportmarke hat bundesweit zahlreiche 
Anhänger und alle aus dem Bereich Niederrhein, 
Rheinland und aus dem Ruhrpott sind eingeladen ab 14 
Uhr das Treffen zu bevölkern. Nach dem Motto: 
Erfahrungsaustausch, Kennenlernen und diverse 
Benzingespräche ….. unter Porschefans!

Der Parkplatz hinter Mo´s Biergarten steht mit mehr 
als 250 Parkplätzen zur freien Verfügung.

https://www.facebook.com/events/352431189483907

Saturday Night Car Meeting 26.September 2020  
19.30-24.00 Uhr  Jeden Samstagabend

Neu ist dieses wöchentliche Samstagabends Treffen. 
Zielgruppe sind alle Benzinfans aus Nah und Fern, 
die einfach bei Kerzenschein (Flutlicht) ein paar 
Gleichgesinnte treffen möchten. Egal ob Tuning, 
Oldtimer, New Car, US-Car oder Youngtimerfahrer/Innen,
jedermann ist aufgefordert einmal Saturday Night 
bei Mo zu verbringen.

https://www.facebook.com/events/685436862073542

Oldtimer-Youngtimer US-Car Treffen 
Charity-Veranstaltung der V8Freunde Meerbusch
Sonntag 27.9.2020 ab 10 Uhr

Sich noch mal in dem Coranajahr gemeinsam treffen und
dabei etwas gutes tun, ist das Motto der 
V8Freunde Meerbusch.

So möchten das Team der V8 Freunde bitten alle 
Teilnehmer eine Spende von €5.- in den grossen Topf 
zu werfen.
Mit dem Geld werden gemeinnützige Kinderhilfswerk 
aus der Niederrheinregion unterstützt.
Willkommen sind wie immer am 4.Sonntag im Monat alle 
Oldtimer, Youngtimerfahrer und alle US-Car Fahrer.

Ab 10 Uhr geht es los, beide Parkplätze sind für die 
Teilnehmer reserviert.

https://www.facebook.com/events/3328652247359042

Audi-Treffen am  Samstag, 3.Oktober 2020 (Feiertag) 
ab 10 Uhr

Zu unserem 1.Audi Treffen sind alle Fahrzeuge, 
altersunabhängig, nach Krefeld zu Mo´s Bikertreff 
eingeladen.
Ab 10 Uhr startet das Schaulaufen der Ingolstädter 
Autoschmiede und wir sind sicher, es gibt tolle 
alte und neue Modelle zu bestaunen. Der Parkplatz 
hinterm Biergarten steht zur freien Verfügung.

https://www.facebook.com/events/735101837336070

Trike-Treffen am Sonntag, 4.Oktober 2020 ab 10 Uhr

Freunde des dreirädrigen Gefährten sind am Sonntag eingeladen ihre kleinen und grossen Schätzchen zu
präsentieren. Bei zahlreichen Benzingesprächen andere
Trikefahrer kennenzulernen, Erfahrungen und
Meinungen auszutauschen ist das Ziel dieser 
Veranstaltung. Ab 10 Uhr steht der Parkplatz allen
Dreirädern zur freien Verfügung.

https://www.facebook.com/events/337554774275728


Wie immer dürft Ihr unsere Plakate, Termin, 
Anschreiben an Nachbarn, Verwandte und
Bekannte weiterleiten, posten und    und    und…………

Kurze Übersicht über die nachfolgenden Treffen:

Samstag 10.10.2020 ab 14 Uhr  PickUp und RAM Treffen
Sonntag 11.10.2020 ab 10 Uhr French Car Devotion 
Saison End
Samstag 17.10.2020 ab 15 Uhr  Cars&Coffee Stammtisch
Sonntag 18.10.2020 ab 10 Uhr Quad-Treffen
Sonntag 25.10.2020 ab 10 Uhr Oldtimer-Youngtimer-US-
Car Treffen

Wir hoffen, für Euch ist auch ein oder zwei 
interessante Treffen dabei, wir sehen und wir hören 
uns!

 

Kategorien:

2020-09-27 – Fahrt zum „Oldtimer FLY & DRIVE IN“ in Mönchengladbach


Am Sonntag, 27. September 2020 findet am Flughafen Mönchengladbach der

»Oldtimer FLY & DRIVE IN«

rund um den Hugo Junkers Hangar statt.


(Für weitere Bilder auf Foto klicken) 


Der Treffpunkt zur gemeinsamen Hinfahrt, wenn es nicht regnet, ist die Raststätte „Bedburger Land Ost“ an der BAB 61 zwischen Ausfahrt Bedburg (17) und Dreieck Jackerath (16) in Richtung Venlo auf dem PKW Parkplatz. 



Die Abfahrt vom Treffpunkt ist um 10:00 Uhr.


A61 weiter Richtung Venlo bis zum Kreuz Mönchengladbach (9) dann weiter auf der BAB 52 in Richtung Düsseldorf. Ab hier ist der Flughafen Mönchengladbach ausgeschildert. 


Zwischen 11-17:00 Uhr werden wieder eine Vielzahl historischer Fahrzeuge (PKW, LKW, Landmaschinen, Motorräder, Roller und Fahrräder älter als 30 Jahre) erwartet.

Es besteht auch die Möglichkeit, der legendären »Tante Ju« ganz nah zu sein. Die Besucher können auf der Außenfläche flanieren und sich dort auch wieder gemütlich bei Getränken, Kuchen und Imbiss stärken. 


https://www.facebook.com/events/249834796018756


 

Kategorien:

2020.07.01 – Stammtisch

 

Hallo Altblechfreunde,
 
da nun einige Lockerungen in Kraft sind und es im 1. Halbjahr kaum Möglichkeiten für Oldtimeraktivitäten und/oder Treffen gab,
wird es Zeit sich mal wieder zu einem Benzingespräch zu treffen.
 
 
Es wäre schön wenn viele teilnehmen würden und ich bin sicher wir haben alle nur den „alten Virus“ den wir schon vorher hatten.
 
Bis dann – schöne Grüße … und bleibt gesund.
 
 

 


 

Kategorien:

Neujahrs-Essen 18.1.19 MFW & OFV


 

Hallo liebe Oldtimer-Kolleginnen & Kollegen,
 
wieder geht ein Jahr zu Ende und wie in den vergangenen Jahren wollen wir das neue Jahr mit einem „Neujahrsessen“ starten und diese Gelegenheit für ein erstes Treffen in der dunklen Jahreszeit nutzen.
 
Das „Neujahrsessen 2019“ ist geplant für den 18. Januar 2019 ab 19:00h im Restaurant „Zum Österreicher“ in Wesseling.
(Anschrift: Bonner Strasse 20 in Wesseling)
 
Um den Abend besser planen zu können und im Restaurant genügend Plätze zu reservieren, meldet Euch bitte bis zum 6. Januar 2019
an. Am Besten per E-Mail bei unserem Kollegen Karl-Willi unter: K.W.Gerhardt@netcologne.de

… oder persönlich beim ersten Stammtisch im neuen Jahr am 2. Januar 2019 in der „Marktschänke“ Bornheim-Roisdorf.


Tags:
Kategorie:

H- & Saisonkennzeichen

 


 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV)

Kombination Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen künftig möglich

Quelle: ADAC – Newsletter

Update: 
Die Kombination H-Kennzeichen und Saisonkennzeichen wird ab Oktober 2017 wirksam. 
Eine Kombination von roten 07er-Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen wird weiterhin nicht zulässig sein.

In der 953. Sitzung des Bundesrates wurde am 10.2.2017 die Dritte Verordnung zur Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) beschlossen. Hiermit wurden in der finalen Instanz zahlreiche Neuerungen im Zulassungsrecht auf den Weg gebracht. 

Der bereits im Dezember 2016 veröffentliche Verordnungsentwurf (Drucksache 770/16) wurde von den Insidern als Weihnachtsgeschenk für die Oldtimerszene verstanden, denn neben der im Kern auf den Weg gebrachte sogenannte zweite Stufe der i-Kfz-Infrastruktur wurde klargestellt, dass Oldtimerkennzeichen als Saisonkennzeichen ausgeführt werden können, wovon sicher viele Besitzer von historischen Fahrzeugen sehr stark profitieren werden. 

Den Zugang zu allen relevanten Dokumenten erhalten Sie über folgenden Permanentlink des Bundesrates: http://www.bundesrat.de/bv.html?id=0770-16

Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen können kombiniert werden
Hier der relevante Auszug aus dem Verordnungstext (Seite 3 der Drucksache): 
§ 9 Absatz 3 wird wie folgt geändert: 
a) Satz 4 wird wie folgt gefasst. 
„Auch Oldtimerkennzeichen nach Absatz 1 und grüne Kennzeichen nach Absatz 2 können als Saisonkennzeichen zugeteilt werden.“

Einsparung bei der Kfz-Steuer
In dem Text der Entscheidungsvorlage wurde folgende Feststellung gemacht: 
„… Infolge der Klarstellung in der FZV, dass Oldtimerkennzeichen als Saisonkennzeichen ausgeführt werden können, ist von einer großen Inanspruchnahme dieser Kombination auszugehen. Dies hat Mindereinnahmen bei der Kraftfahrzeugsteuer zur Folge.“ Diese Mindereinnahmen werden auf ca. 20 Mio. EUR jährlich beziffert. 

Anstatt der 191 EUR (Motorrad 46 EUR), die für eine ganzjährige Zulassung als Oldtimer fällig werden, lassen sich mit der Kombination als Saisonkennzeichen doch einige EUR sparen. Wer sein Fahrzeug nur halbjährlich zulässt, z.B. von Mai bis Oktober, kann so 95 EUR pro Jahr sparen. Und wer nur ein paar Monate im Sommer mit dem Oldie fahren möchte, der kann theoretisch noch mehr sparen. Mit dem Saisonkennzeichen kann ein Kfz mindestens 2 Monate und maximal 11 Monate zugelassen werden. 

Einsparung auch bei der Kfz-Versicherung möglich
Es lässt sich aber nicht nur die Kfz-Steuer sparen, sondern ein großes Einsparpotential wird es auch bei der Versicherung geben. Zumindest geht der Gesetzgeber davon aus, dass der Bund auch Mindereinnahmen bei der Versicherungssteuer erzielt. Zitat: „Oldtimerkennzeichen als Saisonkennzeichen können auch im Bereich der Versicherungssteuer zu derzeit nicht bezifferbaren Steuermindereinnahmen führen“
Ob die Versicherer der neuen Zulassungsmöglichkeit 1:1 folgen, bleibt abzuwarten. Denn die Versicherungen müssen auf Grund der Deregulierung nicht mehr die Prämien 1:1 nach Zeitablauf anteilig („pro rata temporis“) berechnen. Es kann also auch z.B. für 6 Monate eine höhere Prämie geben, als rein rechnerisch 6/12 der Jahresprämie wären. Eine Blitzumfrage bei einigen Versicherern ergab aber eine grundsätzlich positive Einstellung hierzu. 
Übrigens: Wenn ein Saisonfahrzeug in der Ruhezeit auf Privatgrund steht, ist eine prämienfreie Ruheversicherung (bei der Kasko beispielsweise Diebstahl, Vandalismus, Brand, etc.) vorhanden. Das gilt, sofern nicht eine ausdrückliche Änderung der Bedingungen käme, auch für H-Kennzeichen. 
Es empfiehlt sich, bei seiner Versicherung entsprechend nachzufragen, wie sich eine Zulassung mit dem Saison-Kennzeichen auf den Tarif auswirkt und welche Bedingungen für die Ruheversicherung gelten. 

War diese Kombination schon immer möglich?
In den Kommentierungen zu den Änderungen der FZV wird in der Drucksache 770/16 auf Seite 89 folgendermaßen argumentiert: 
„Zu Artikel 1 Nummer 5 (§ 9 Abs. 3 FZV) 
Mit der Neufassung von Satz 4 soll klargestellt werden, dass die Kombination von Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen zulässig ist. Stimmen in der Literatur hatten anderes aus einer älteren Gesetzesbegründung hergeleitet. Für ein Verbot dieser Kombination ist aber kein sachlicher Grund ersichtlich. Zum Teil ist diese Kombination in der Praxis auch zugeteilt worden.“ 

ADAC Klassik erhielt Foto-Zusendungen aus der Oldtimerszene, die tatsächlich belegen, dass Kombinationen von H-Kennzeichen mit dem Saisonkennzeichen von Zulassungsstellen bereits früher herausgegeben wurden. 

Wann wird der Beschluss wirksam?
Auf Nachfrage im Verkehrsministerium erhielt ADAC Klassik die Aussage, dass die Änderung erst nach Verkündung der Verordnung im Bundesgesetzblatt und vor allem zum Zeitpunkt gemäß der Inkrafttreten-Regelung (Artikel 9 der Dritten Verordnung zur Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften) in Kraft tritt. Das Verkehrsministerium geht davon aus, dass die Regelung voraussichtlich am 1. Oktober 2017 (Anmerkung der Red.: vermutlich am 2.10., da der 1.10. ein Sonntag ist) wirksam wird. Diese Aussage wurde auch von Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär des BMVI, am Rande der Retro Classics in Stuttgart bei einer Abendveranstaltung der Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft im Museum von Konrad Auwärter getroffen. 

Der Fachbereich Historische Fahrzeuge des VDA hat im BMVI zwischenzeitlich nochmals darauf hingewiesen, dass es bei der Verordnung in Bezug auf H-Kennzeichen/ Saisonkennzeichen nur um eine Klarstellung handele und man daraus schließen könne, dass die Verwendung der Kombination H-Kennzeichen/Saisonkennzeichen bereits immer möglich war. Demnach sollte auch eine sofortige Beantragung bei den zuständigen Behörden möglich sein (im Zweifelsfall unter Bezug auf die Änderungsverordnung). Hierzu gab es folgende Aussage des BMVI: „bisher lag es in der Zuständigkeit der Zulassungsbehörden, im Rahmen des Ihnen obliegenden Verwaltungsvollzugs zu entscheiden, ob ein Oldtimerkennzeichen gleichzeitig als Saisonkennzeichen ausgefertigt werden konnte. Zur Vereinheitlichung des Verwaltungsvollzuges hat sich der Verordnungsgeber entschieden, die bekannte Regelung in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu verankern. Diese Regelung tritt, wie bereits bekannt, voraussichtlich am 01.10.2017 in Kraft. Bis dahin obliegt die Entscheidung über einen entsprechenden Antrag weiterhin der Zulassungsbehörde.“ 

Rotes 07er Oldtimerkennzeichen? Wird es ein Saison-07 geben? 
Wir haben im Verkehrsministerium nachgefragt. Hier die Antwort: Eine Kombination von roten Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen wird weiterhin nicht zulässig sein. Die Regelung der Kombinierbarkeit von Oldtimerkennzeichen wird in § 9 FZV verankert. § 9 FZV wird zukünftig lauten: „(1) (1) Auf Antrag wird für ein Fahrzeug, für das ein Gutachten nach § 23 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorliegt, ein Oldtimerkennzeichen zugeteilt. Dieses Kennzeichen besteht aus einem Unterscheidungszeichen und einer Erkennungsnummer nach § 8 Absatz 1. Es wird als Oldtimerkennzeichen durch den Kennbuchstaben „H“ hinter der Erkennungsnummer ausgewiesen. […] (3) Auf Antrag wird einem Fahrzeug ein Saisonkennzeichen zugeteilt. Es besteht aus einem Unterscheidungszeichen und einer Erkennungsnummer jeweils nach § 8 Absatz 1 sowie der Angabe eines Betriebszeitraums. Der Betriebszeitraum wird auf volle Monate bemessen; er muss mindestens zwei Monate und darf höchstens elf Monate umfassen und ist von der Zulassungsbehörde in der Zulassungsbescheinigung Teil I in Klammern hinter dem Kennzeichen zu vermerken. Auch Oldtimerkennzeichen nach Absatz 1 und grüne Kennzeichen nach Absatz 2 können als Saisonkennzeichen zugeteilt werden. […]“
Damit stellt die Regelung zur Kombinierbarkeit eindeutig ausschließlich auf Oldtimerkennzeichen nach § 9 Absatz 1 FZV ab.

Auf dem Kennzeichen sind maximal 8 Zeichen erlaubt
Nachdem die Zulassungsverordnung nur 8 Zeichen und Ziffern auf dem Kennzeichen erlaubt, wird es zumindest bei den kleineren Zulassungsbezirken mit drei Buchstaben etwas eng werden. Hier ist aber davon auszugehen, dass die Zulassungsbehörden entsprechend kurze Kombinationen speziell für die Oldtimer-Fahrzeuge reservieren werden. 

Hinweis: Neue Zulassungspapiere
Durch die Ummeldung des Fahrzeuges von H-Kennzeichen auf das Saisonkennzeichen werden neben neuen Nummernschildern auch neue Zulassungsbescheinigungen ausgestellt. Damit verlieren alte Zulassungspapiere (auch die früher ausgestellten „Papp-Briefe“) leider ihre Gültigkeit. Ein Rechtsanspruch auf Aushändigung entwerteter alter Original-Fahrzeugbriefe ist rechtlich umstritten, wird aber in der Regel von den Zulassungsbehörden durchaus gemacht. Tipp: vor der Ummeldung beglaubigte Kopien machen lassen. Die belegen dann die Fahrzeughistorie genauso wie entwertete Originalpapiere. 

Was ändert sich mit der neuen Zulassungsverordnung noch?
Es wurden auch einige Kleinigkeiten geändert: z.B. wurde klargestellt, dass man mit dem roten Händlerkennzeichen auch zum Tanken (…zum Zwecke der der Reparatur und Wartung der betreffenden Fahrzeuge…) fahren kann. Desweiteren ist es nunmehr per Definition erlaubt, ein Fahrzeug, welches mit einem Saisonkennzeichen zugelassen ist, in der Ruhezeit auch mit einem Kurzzeit-Kennzeichen bzw. mit einem roten Kennzeichen im Rahmen der vorgesehen Zwecke (Wartung, Reparatur, Überführung…) bewegt werden kann. 
Der Kern der Neuerung der Zulassungsverordnung ist aber zweifelsohne das Inkrafttreten der zweiten Stufe des internetbasierten Zulassungsverfahrens (Stichwort i-Kfz). Seit 2015 können Fahrzeuge bereits elektronisch bequem von zuhause aus abgemeldet werden. Mit der zweiten Stufe wird es nunmehr möglich sein, ein Fahrzeug innerhalb des eigenen Zulassungsbezirkes nach einer Abmeldung wieder elektronisch von zuhause aus zuzulassen. Dies erfordert neben neuen Zulassungsbescheinigungen (mit Rubbelfeld) auch der Besitz einer elektronischen Ausweises. 
Tipp: Mit dem internetbasierten Zulassungsverfahren wird es künftig relativ einfach werden, Fahrzeuge bedarfsgerecht ab- und wieder anzumelden. Für viele Besitzer von Oldtimern oder Youngtimer-Fahrzeugen könnte dies im Vergleich zum Saisonkennzeichen eine wesentlich bessere Möglichkeit bieten, ihre Schätzchen in den Sommermonaten zu bewegen. Dann kann man die Oldtimer-Saison bestmöglich ausnutzen und neben der aktuellen Wetterlage auch anderer Eventualitäten für die Zulassungszeit berücksichtigen. Eine ausführliche Beschreibung der i-Kfz-Projektes finden Sie auf der folgenden Seite des Verkehrsministeriums: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/internetbasierte-fahrzeugzulassung.html

Enthält die aktuelle Gesetzesänderung nur positive Aspekte? 
Leider gibt es neben den vielen guten Veränderungen in der Fahrzeugzulassungsverordnung noch immer den seit April 2015 die Einschränkung beim Kurzzeitkennzeichen, wonach diese Kennzeichen nur noch mit gültiger HU ausgegeben werden kann und dass das Fahrzeug im Vorfeld bekannt sein muss.  Im Rahmen der Anhörung zu dieser Änderungsverordnung hatte sich sowohl der ADAC als auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) weiterhin dafür eingesetzt, die Neuregelung für die Kurzzeitkennzeichen zu überdenken. Leider wurde dieses Thema aber nicht im positiven Sinne für die Klassik-Szene berücksichtigt. Dies wird also weiterhin im Rahmen der Lobbyarbeit der Verbände und Clubs nochmals beleuchtet werden und sicherlich auf der Agenda der nächsten Sitzung des Parlamentskreises Automobiles Kulturgut stehen. 


 

 

Tags:
Kategorien: